Der Gallimarkt anno 1908

Leer, den 9. Oktober 1908

Gallimarkt.
Althergebrachter Sitte gemäß kommen am zweiten Tage des Gallimarktes zum größten Teil die Dienstboten, die sich bekanntlich meistens gleich beim Verdingen den „freien Tag“ am Gallimarkt sichern. Der Verkehr war denn auch gestern als am Haupttage ein sehr starker. Unaufhörlich strömten die Besucherzum Marktplatz, auf dem in den Spätnachmittagsstunden ein beängstigendes Gedränge entstand. Das Jungvolk lässt sich sein einziges größeres Vergnügen bekanntlich gern einen Groschen kosten, sodaß es nicht Wunder nimmt, wenn die Geschäfte gestern fast alle gute Einnahmen erzielten. Dazu kommt dann noch, dass auch viele Städter am zweiten Gallimarktstag arbeitsfrei sind. Die Tanzlokale waren gestern sehr gut besucht, während in den Konzertlokalen der Besuch gegen den früherer Jahre besonders stark war. - Heute findet im Etablissement Lösch, im Gasthof „Deutscher Kaiser“, im „Rheiderländer Hof“ und im „Schützengarten“ großer Ball statt. - Die meisten der großen Etablissements bleiben bis zum Sonntag hier, nur einige brechen ihre Buden morgen ab.

Ueber den Verkehr an den beiden ersten Gallimarkttagen, der in diesem Jahre ein ganz enormer gewesen ist, geben wir nachstehend eine Reihe interessanter Zahlen, die wir unsern Lesern auf Grund authentischer Mitteilungen unterbreiten. Auf dem hiesigen Bahnhof wurden gestern in der Richtung Oldenburg 79 Wagen mit Vieh verladen, in der Richtung Münster 82 Wagen und in der Richtung Emden 19 Wagen. Für heute sind außerdem noch 50 Wagen mit Vieh bestellt. Da die Verwaltung Wagen in genügender Anzahl zur Verfügung gestellt hatte, wickelte sich der Verkehr ganz glatt ab, die Züge konnten ohne erhebliche Verspätungen abgelassen werden. - Auf der Leerorter Fähre wurden an den beiden ersten Markttagen 2540 Personenbilletts ausgegeben, außerdem etwa 4000 fährschatzpflichtige Personen befördert, 406 Wagen, 231 Pferde, 1212 Kühe und 377 Kälber. Bei dem vorzüglichen Wetter konnte auch hier die Beförderung ohne jede Störung von statten gehen, was bei der kolossalen Menschenmenge sehr viel sagen will. Die Dampfpünte führte eine Fahrt (hin und zurück) mit Ein- und ausladen durchschnittlich in 8 Minuten aus.

zurück